Wer wir sind!



Der Allgemeine Krankenpflegeverband Belgiens (AUVB-UGIB-AKVB) ist eine VoG, deren Ziel es ist, die (aktiven) Mitglieder der Berufsgruppe der KrankenpflegerInnen zu vereinen, als Vertreter für die Interessen des Pflegesektors aufzutreten und diese Interessen zu verteidigen. Hiermit möchte die Organisation für die Krankenpflege als Ganzes werben und die Disziplin weiterentwickeln. Dabei hat sie nicht nur die Interessen der Krankenpfleger im Blick, sondern berücksichtigt auch die Interessen der den Krankenpflegern anvertrauten Patienten.

Der Allgemeine Krankenpflegeverband Belgiens vereint unter seinem Dach zweiundvierzig Berufsverbände für Krankenpflege aus den drei Regionen und Gemeinschaften und deckt damit alle Aspekte der Ausbildung und der Berufsausübung der Krankenpflege ab. Hiermit vertreten wir die 140.000 KrankenpflegerInnen, die in unserem Land tätig sind.

Der Verband ist ein pluralistischer und unabhängiger Verband. Seine Aktivitäten, denen er in ganz Belgien nachgeht, erfolgen fern aller philosophischer und politischer Orientierungen.

Die Gründung des Allgemeinen Krankenpflegeverbandes Belgiens als faktische Vereinigung erfolgte im Jahr 1952. Bis 2009 handelte es sich dabei um eine Allianz aus allgemeinen, autonomen Berufsverbänden ohne erkennbare und spezifische Rechtsform. Am 15. September 2009 ist es fünf allgemeinen Vereinigungen, den Vereinigungen NVKVV, NNBVV, FNIB, ACN und KVDB, gelungen, aus dem „Allgemeine Krankenpflegeverband Belgiens“ eine VoG zu machen, wodurch die ursprüngliche faktische Vereinigung Rechtspersönlichkeit erlangte. Der AKVB konnte sich allen Krankenpflege-Vereinigungen gegenüber öffnen, auch gegenüber den Vereinigungen spezialisierter KrankenpflegerInnen. Der AUVB-UGIB-AKVB vertritt derzeit zweiundvierzig verschiedene niederländisch-, französisch- und deutschsprachige Berufsverbände für Krankenpflege.